Gründung des Bridge-Clubs Neustadt
Der Bridgeclub Neustadt wurde am 28. August 1998 auf Gut Sierhagen als Spielgemeinschaft
gegründet.
Gründungsmitglieder waren:
Gräfin Plessen, Frau Riecken, Frau Genzke. Frau  Gehrmann, Frau Potzelt, Frau Neumann,
Frau Autzen, Frau Wittrock, Frau Weidemann, Frau Weinreich, Frau Kewitz, Frau Sommer,
Herr Glinserer, Herr Edler.
Die Kassenführung wurde von Herrn Edler übernommen. Gespielt wurde im Hotel Stadt Kiel in
Neustadt. Der Club entwickelte sich rasch. Schon ein Jahr später zählte er dreißig Mitglieder.
2001 beschlossen die Mitglieder einen Vorstand zu wählen. Erste Vorsitzende wurde Frau Karin
Scharpenack aus Neustadt. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Frau Ursula Riecken
gewählt.
Nach wechselnden Spielorten wird nun zweimal in der Woche (montags und mittwochs) in der
DANA Seniorenresidenz Am Kiebitzberg gespielt. Der Bridgeclub zählt 80 Mitglieder.
Der Vorstand bietet jedes Jahr einen Fortbildungstag und einen Anfängerkursus an.
Außerdem richtet der Vorstand außerhalb des regelmäßigen Spielbetriebs Bridgeturniere zur
Mitgliederversammlung und zu Weihnachten aus. Das Clubleben ist rege, so finden sich auch
Mitglieder in privater Atmosphäre zum Bridge spielen zusammen.
Jedes Jahr organisiert der Vorstand eine Bridgereise, diese besteht aus:
1. Bridgeturniere die an drei Abenden gespielt werden
2. Es besteht die Möglichkeit an einem kulturell/geschichtlichen Vortrag teilzunehmen
3. Teilnahme an einer Besichtigung in der näheren Umgebung
4. Nutzung der Wellnesseinrichtungen des Hotels